Preview Mode Links will not work in preview mode

TerrorKids - der Erziehungsratgeber


Feb 4, 2019

Mein Sohn sagt zu mir: „gibst du mir Wasser“. Darauf ich im strengen Ton: „wie heisst das Zauberwort? “ Darauf er:
„Hokus Pokus“.

Wie erreichen wir, dass unsere Kinder freundlich "Bitte und Danke" sagen? Auch da wirken wir mit unserer eigenen Kommunikation unbewusst als Vorbilder auf die Kinder ein.

Wenn wir uns unserer eigenen Sprache bewusstwerden und einen höflichen Umgangston mit unserem Umfeld pflegen, wird dies automatisch die Sprache sein, welcher sich auch die Kinder in unserem Umfeld bedienen.

Wie oft schon haben wir Gespräche mitgehört, welche in etwa so abliefen: "CHANTAL - (entschuldige bitte, wenn ich mich hier einem Klischee betätige) – SCHREI NICHT SO HERUM!!"
Dasselbe auch mit dem Fluchen. Die Mutter flucht herum, dass Kind solle nicht so viel fluchen…

Und wie schön ist es, wenn wir uns mit Kindern unterhalten, welche einen gepflegten Umgangston haben. Sich anständig äußern können und das auch, ohne dass immer ein "Bitte und Danke" dazu gehören muss. Einfach nur, weil ihre Wortwahl freundlich ist.

Wir gehen als Vorbilder voran – also – herzlichen Dank für deine Aufmerksamkeit, ich freue mich sehr, schenkst du mir deine Zeit.