Preview Mode Links will not work in preview mode

TerrorKids - der Erziehungsratgeber


Sep 4, 2019

Es gibt Sätze, welche in der Erziehung all zu oft ausgesprochen werden und zu hinderlichen Glaubenssätzen führen können. Hier ist eine kleine Auswahl davon:

 

Sei ein liebes Kind > es lernt nicht NEIN zu sagen, muss es allen recht machen

Weglassen!!!! Wer hat ein Problem, wenn sich das Kind nicht "lieb" benimmt? Du! Dann ändere DEINE Einstellung dazu! Das ist nicht das Problem des Kindes.

 

Erst mein Kind, dann ich > das Kind soll lernen, dass auch die Bedürfnisse der Mutter wichtig sind. Das gibt Wertschätzung der Bedürfnisse anderer gegenüber

Ich bin die wichtigste Person in meinem Leben. Wenn ich glücklich und zufrieden bin, kann ich meinem Kind meine vollste Aufmerksamkeit und bedingungslose Liebe schenken.
Wenn du dich hintenanstellst, entsteht ein Schuld-Verhältnis zwischen dir und deinem Kind!

 

Darüber kann ich mit meinem Kind nicht sprechen > kannst du nicht oder willst du nicht?

Mein Kind versteht mich, auch wenn ich mal nicht die richtigen Worte finde.

Das versteht mein Kind nicht > das schränkt das Kind sehr ein in seinen kognitiven Fähigkeiten

die Kinder verstehen immer so viel, wie die Erwachsenen ihnen zutrauen zu verstehen!

 

Das würde mein Kind nie machen! > was wenn doch?

Wenn mein Kind das mal machen wird, werde ich wissen, wie ich zu reagieren habe.

 

Mein Kind bekommt "all das" nicht mit!

Kinder bekommen über das verbundene Unterbewusstsein und ihre feinfühlige Art alles mit! > Verschone es nicht, sondern beziehe es mit ein!

 

Beeile dich > du bist zu langsam

Nimm dir soviel Zeit, wie du brauchst!

 

Gut ist nicht gut genug > du musst perfekt sein

Manchmal ist gut genau richtig! Das Kind soll lernen, auch mal 5 gerade sein zu lassen. Manchmal gilt auch der Leitsatz "besser unperfekt als gar nicht"

 

Streng dich doch ein bisschen an > du bist nicht gut genug

Gibst du alles, was du kannst? Was du geben möchtest?

 

Ist doch nichts passiert > deine Gefühle sind nicht richtig, nicht wichtig

Ich glaube dir, dass es dich ärgert / du dir weh getan hast / dich dein Missgeschick ärgert…

 

Ich bin keine gute Mutter

Ich bin in jedem Moment die beste Mutter, die ich in dem Moment zu sein vermag!

 

Schöne Affirmationen

Für das KIND:

  • du schaffst alles, was du dir vornimmst
  • du erreichst jedes Ziel, welches du dir setzt
  • du bist gut, so wie du bist und du brauchst nichts dafür zu tun
  • so toll, wie du das Gute in allem siehst
  • du bist ein Sprachtalent / ein Mathe-Genie

 

Für die MUTTER:

  • du bist die beste Mutter für dein Kind! Es hat dich ausgewählt, weil es dich genau so braucht, so, wie du bist.
  • Du fällst im richtigen Moment die richtigen Entscheidungen
  • Du vertraust darauf, dass dein Kind das Beste von dir übernimmt
  • Und auch hier, für dich: du bist gut so, wie du bist, und du brauchst nichts dafür zu tun.